ViewWhat links here

Systemische Aufstellungen im Internet - ein Experiment

Autor: 
Bertold Ulsamer

Ich versuche mal, eine Bilanz des Experiments Online-Aufstellung (IFIS Online-Kolloquium Nr. 33) zu ziehen.

(Siehe: https://www.ifis-freiburg.de/sites/www.ifis-freiburg.de/files/img_ifis/I...)

Das wichtigste Ergebnis, das AufstellerInnen vielleicht eher selbstverständlich vorkommt, ist für mich: Das Feld kann auch über Tausende von Kilometern wahrgenommen werden. Im Zweierrahmen ist mir das vertraut, auf diese Weise war es mir neu. Während der online-Veranstaltung waren die StellvertreterInnen nicht in einem Raum mit denm Klienten, sondern jeder bei sich zuhause. Trotzdem war da eine energetische Verbindung. Aufstellungen können so neue Verbindungen und Erkenntnisse vermitteln. Mit der angemessenen Haltung können sie durchaus als Forschungsinstrument dienen.

Technisch war ich begeistert von der Möglichkeit der Kleingruppen.Jede/r ist bei sich zuhause und ein Tel der größeren online-Veranstaltung und gleichzeitig kann er/sie in intimeren Kontakt in einer virtuellen Kleingruppe sich austauschen. In meinen Seminaren mische ich Dreiergruppen immer wieder neu und das kreiert ein großes gemeinsames Feld.

Mit Krishna (dem Teilnehmer, der sein Anliegen eingebracht hatte, d. Red.) war ich zum Schluss in einer Kleingruppe, und wir stimmten überein, dass die Zweierarbeit (BeraterIn und KlientIn) per Telefon oder skype (ohne Stellvertreter) bei solchen Anliegen ein bisschen kraftvoller, weil konzentrierter ist.

Störend war für mich, nicht immer die Person im Blick zu haben, die gerade wichtig ist. Da bräuchte ich eine Schaltzentrale. (…) Das erfordert eine hohe Konzentration, wieder zum Aufstellungsfeld hinzugehen. Ich bin ja in so einem Prozess sehr auf das Anliegen eines Klienten und auf neue Einsichten dazu fixiert. Dazu muss ich den Rahmen sehr halten, sonst zerfasert alles und wird beliebig. Dass das bei dieser unserer Form passieren kann, kann ich mir gut vorstellen.

Aber natürlich wäre es spannend, wenn jemand den StellvertreterInnen mehr Raum gibt und schaut, was geschieht. Dazu wäre aber wohl eine Forschungsgruppe nötig, die länger zusammenarbeitet anstatt eines offenen Angebots. …Oder auch mit dem Aufstellungsprogramm (online-constellation.com), das ich schon ausprobiert habe – dann hätten alle eine gemeinsame Ausrichtung. Denn die scheint mir sehr wichtig.

Jedenfalls war ich hinterher recht erschöpft, weil dieses Setting doch recht anspruchsvoll war.

News

Nächstes IFIS Online Kolloquium:
Next IFIS Online Colloquium:
14. Oktober, 2020.
Mehr/More info.

Spenden an IFIS hier - vielen Dank!
For donations please click here - thanks. 

 

Tagesworkshop zu Theorie U in Freiburg am 19.10.2019

 

IFIS has been awarded funding for its Strategic Partnership Leadership for Transition (LiFT) 3.0 - Politics (Erasmus+).

 

IFIS-Newsletter Nr. 8 (2018/19) ist erschienen, download hier.

IFIS' Newsletter N° 8 (2018/19 - English version) is now available, download here.

 

 

IFIS-Newsletter Nr. 7 (2017/18) ist erschienen, download hier.

IFIS' Newsletter N° 7 (2017/18 - English version) is now available, download here.

 

IFIS goes Facebook

 

IFIS-Newsletter Nr. 6 (Frühjahr 2016) ist erschienen, download hier

 

"Learning Transition/La transition s'apprend", LiFT-Workshop Luxemburg, 18.-20.11.2015

 

Fortsetzung LiFT-Projekts als Strategische Partnerschaft bewilligt! Mehr hier.

 

IFIS-Newsletter Nr. 5 (Frühjahr 2015), download hier

 

IFIS-Herbstklausur 2014 "Integrale Konfliktlösung", 28.-30.11.2014, CH-Bassecourt

 

"The future of organization(s)", LiFT workshop Vienna (Austria), November 21-22, 2014. Read report

 

"Why School?" A visioning workshop about the future of education. LiFT Workshop Stockholm (Sweden), August 22-24, 2014

For comments see here

Infos zur Diskussion über den ESM 

Börsen-Experte Dirk Müller zum ESM

Interview mit Wolfgang Hetzer zur Finanz- und Schuldenkrise

Benzin aus Sand. Interview mit Dr. Peter Plichta


IFIS-Newsletter Nr. 3 (Januar 2012), Download hier als PDF.


Termine:

31.5.-2.6.2013: Symposium "Adult Development Research meets Social Sciences – Applications in various disciplines", gemeinsam mit der ESRAD, CfP und weitere Informationen hier

 

27.-30.9.2012: IFIS-Herbstklausur zum Thema: "Wissenschaft 3.0 - integrales Metakognitionstraining", Saig/Schwarzwald
Information und Anmeldung hier

 3.-6.5.2012: "Integral ecology and ways of sustainable living", Seminar im Rahmen einer Grundtvig-Lernpartnerschaft (Freiburg)

 

20.-22.4.2012: Arbeitstreffen Methodenentwicklung integrale Hochschulbildung (intern)

 

IFIS-Herbstklausur 18.-20.11.2011


Symposium Wissenschaftliches Forschen

7.-8.10.2011, Kassel (gemeinsam mit dem Deutschen Kollegium für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie, DKTP )


IFIS-Pfngst-Retreat

11.-16. Juni 2011
6 Tage integrale Forschung und Begegnung im Südschwarzwald

 

"Wirtschaft ohne Wachstum?!" Vorlesungsreihe des Studium Generale, Universität Freiburg im SS 2011


IFIS-Februar-Klausur 2011
mit integralem Forschungskolloquium
Freiburg-Schauinsland, 18.-20.2.2011

IFIS-Newsletter Nr. 2

(Dezember 2010)
Download
hier als PDF


Auszeichnung:

IFIS-Mitarbeiter erhält Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie

Mehr Informationen hier


Empfehlung:

Lernen aus der Krise.
Auf dem Weg zu einer Verfassung des Kapitalismus. Mehr unter:

http://www.rat-kontrapunkt.ch/

 

IFIS-Newsletter

Nr. 1 (Dezember 2009)
Download
hier als PDF

 

Ein Aufsteller:

http://www.youtube.com/watch?v=SXh7JR9oKVE

Smile