ViewWhat links here

Leadership for Transition (LiFT)

LiFT-Workshops als Laboratorien einer integraler(en) Gesellschaft

Das vom Institut für integrale Studien (IFIS) initiierte EU-Projekt Leadership for Transition (LiFT) hat seit 2014 mehrere gut besuchte und von den Teilnehmern hoch gelobte Stakeholder-Workshops veranstaltet. Leadership for Transition war zunächst eine sog. Lernpartnerschaft zwischen 5 integral ausgerichteten Partnerorganisationen. Inzwischen wurde LiFT zu einer Strategischen Partnerschaft (Erasmus+) mit 7 Partnern ausgebaut. Neben dem Institut für integrale Studien sind dies das Center for Transformative Leadership an der Universität Trondheim (Norwegen), das Zentrum für integrale Führung in Wien (Österreich) die Business School Lausanne (Schweiz), die Initiative for Co-Development (Initiativ Samutvekling, Schweden), die Alliance For The Future (A4F, Luxembourg) und die Universität für Bodenkultur (BOKU, Wien).

Ziel des Projekts ist die theoretische und praktische (Weiter-) Entwicklung und Verbreitung integrativer und zukunftsweisender Formen der Zusammenarbeit zwischen Forschern, Praktikern und engagierten Bürgern in den Bereichen Leadership, Aus- und Weiterbildung und gesellschaftliche Transformation. Grundlage des Projekts ist die Überzeugung, dass wichtige Stakeholder-Gruppen nur gemeinsam gute und nachhaltig tragfähige Lösungen brennender Gegenwartsprobleme finden und umsetzen können. Leadership, verstanden sowohl als „gute Führung“ als auch als „Good Governance“, muss daher darauf abzielen, alle relevanten Kreise dazu zu ermutigen und darin zu unterstützen, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen für die Entwicklung von lebensdienlichen und das Gemeinwohl fördernden Lösungen, Initiativen und Projekten. Dabei arbeitet LiFT mit der von der BSL und der 50+20 entwickelten Collaboratory Methode.

 

Das erste LiFT-Projekt führte über einen Zeitraum von zwei Jahren (2013-2015) in fünf Partnerländern multiperpektivische Stakeholder-Dialogforen zu Themen von besonderer allgemeiner oder lokaler Relevanz durch (mehr Infos hier). Durch die Nutzung integraler Kommunikations- und Moderationsmethoden (Collaboratory, U-Prozess, Visualisierung, Bohmscher Dialog u.a.) werden die persönlichen, soziokulturellen und professionellen Kompetenzen, aber auch die kreativen Energien einer Vielzahl von Teilnehmern in den Dienst nachhaltiger und integraler Gesellschaftsvisionen gestellt.

Im Sommer 2015 wurde die EU-Förderung für LiFT für weitere drei Jahre verlängert (Strategische Partnerschaft, Erasmus+). In diesem Rahmen entwickeln wir ein Train-the-Trainer Curriculum und Lehrmaterialien für die erfolgreiche Konzeption und Durchführung von Multi-Stakeholder-Dialogprozessen. Nähere Informationen unter: http://leadership-for-transition.eu/.

Unsere letzten Veranstaltungen:

LiFT-Workshop Almedalen/Gotland, 3.-10.7.2016.

LiFT-Workshop "La Transition s'apprend" in Luxembourg, 18.-20.11.2015. Eine Multimedia-Dokumentation findet sich hier. Nähere Informationen auch im IFIS-Newsletter Nr. 6.

Der letzte Workshop des LiFT-Grundtvig-Projekts fand vom 26.6.-1.7.2015 in Caux (Schweiz) statt.

Der LiFT-Workshop in Wien vom 21.-22.11.2014 stellte die Frage nach der Evolution von Organisation in einer sich grundlegend wandelnden Welt (siehe Foto-Impressionen). Einen Bericht aus Teilnehmersicht finden Sie hier.

News

Next IFIS Online Colloquium: October 18, 2017. More info here.

For donations please click here - thanks. 

 

IFIS goes Facebook

 

IFIS-Newsletter Nr. 6 (Frühjahr 2016) ist erschienen, download hier

 

"Learning Transition/La transition s'apprend", LiFT-Workshop Luxemburg, 18.-20.11.2015

 

Fortsetzung LiFT-Projekts als Strategische Partnerschaft bewilligt! Mehr hier.

 

IFIS-Newsletter Nr. 5 (Frühjahr 2015), download hier

 

IFIS-Herbstklausur 2014 "Integrale Konfliktlösung", 28.-30.11.2014, CH-Bassecourt

 

"The future of organization(s)", LiFT workshop Vienna (Austria), November 21-22, 2014. Read report

 

"Why School?" A visioning workshop about the future of education. LiFT Workshop Stockholm (Sweden), August 22-24, 2014

For comments see here

Infos zur Diskussion über den ESM 

Börsen-Experte Dirk Müller zum ESM

Interview mit Wolfgang Hetzer zur Finanz- und Schuldenkrise

Benzin aus Sand. Interview mit Dr. Peter Plichta


IFIS-Newsletter Nr. 3 (Januar 2012), Download hier als PDF.


Termine:

31.5.-2.6.2013: Symposium "Adult Development Research meets Social Sciences – Applications in various disciplines", gemeinsam mit der ESRAD, CfP und weitere Informationen hier

 

27.-30.9.2012: IFIS-Herbstklausur zum Thema: "Wissenschaft 3.0 - integrales Metakognitionstraining", Saig/Schwarzwald
Information und Anmeldung hier

 3.-6.5.2012: "Integral ecology and ways of sustainable living", Seminar im Rahmen einer Grundtvig-Lernpartnerschaft (Freiburg)

 

20.-22.4.2012: Arbeitstreffen Methodenentwicklung integrale Hochschulbildung (intern)

 

IFIS-Herbstklausur 18.-20.11.2011


Symposium Wissenschaftliches Forschen

7.-8.10.2011, Kassel (gemeinsam mit dem Deutschen Kollegium für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie, DKTP )


IFIS-Pfngst-Retreat

11.-16. Juni 2011
6 Tage integrale Forschung und Begegnung im Südschwarzwald

 

"Wirtschaft ohne Wachstum?!" Vorlesungsreihe des Studium Generale, Universität Freiburg im SS 2011


IFIS-Februar-Klausur 2011
mit integralem Forschungskolloquium
Freiburg-Schauinsland, 18.-20.2.2011

IFIS-Newsletter Nr. 2

(Dezember 2010)
Download
hier als PDF


Auszeichnung:

IFIS-Mitarbeiter erhält Kapp-Forschungspreis für Ökologische Ökonomie

Mehr Informationen hier


Empfehlung:

Lernen aus der Krise.
Auf dem Weg zu einer Verfassung des Kapitalismus. Mehr unter:

http://www.rat-kontrapunkt.ch/

 

IFIS-Newsletter

Nr. 1 (Dezember 2009)
Download
hier als PDF

 

Ein Aufsteller:

http://www.youtube.com/watch?v=SXh7JR9oKVE

Smile